Wenn du einen anderen Buchungsservice nutzt und nach einer besseren Lösung suchst, würden wir uns freuen, dich bei Acuity Scheduling begrüßen zu dürfen. In dieser Anleitung werden die wichtigsten Funktionen von Acuity und die ersten Schritte erläutert.

Wir empfehlen dir, dein altes Terminplanungsprogramm zu deaktivieren, nachdem dein neuer Terminplaner live ist. Dadurch wird sichergestellt, dass Kunden eine Live-Option für die Buchung haben, und es wird vermieden, dass neue Termine aus zwei Quellen stammen.

Wenn du loslegst und feststellst, dass du mehr praktische Hilfe beim Einrichten von Acuity Scheduling benötigst, kannst du einen professionellen Experten beauftragen.

Tipp: Registriere dich für unsere Webinar-Reihe von Acuity Scheduling, in der wir dir zeigen, wie du Acuity benutzt. Das Webinar zu den Grundlagen ist ideal, wenn du Acuity noch nicht kennst. Das Webinar „Nächste Schritte“ umfasst Themen wie das Anpassen von Terminplanern und Terminbenachrichtigungen, die Einbindung mehrerer Mitarbeitender, das Synchronisieren von Kalendern von Drittanbietenden und vieles mehr.

Was ist Acuity Scheduling?

Acuity Scheduling ist ein Online-Buchungstool. Damit kannst du Termine verwalten, Gruppenkurse anbieten, Zahlungen während der Buchung annehmen, Kunden automatisch an bevorstehende Termine erinnern und vieles mehr. 

Acuity lässt sich nahtlos in Squarespace-Websites integrieren, aber du benötigst keine anderen Squarespace-Angebote, um Acuity zu verwenden. Du kannst Acuity auch mit fast jeder anderen Website oder ganz ohne Website verwenden.

Acuity einrichten

Um mit der Nutzung von Acuity zu beginnen, registriere dich für eine kostenlose Probephase. Überprüfe die Schritte in diesem Abschnitt, um deinen neuen Terminplaner einzurichten.

Schritt 1 – Deine Zeiten festlegen

Gib deine Verfügbarkeit an, um zu verwalten, wann Kunden Termine buchen können. Wenn du jede Woche die gleichen Zeiten hast, lege sich wiederholende Zeiten fest.

Schritt 2 – Terminarten erstellen

Erstelle Terminarten, um die von dir angebotenen Services darzustellen. Wenn Kunden buchen, wählen sie eine Terminart aus und überprüfen dann die Zeiten, zu denen du verfügbar bist.

Schritt 3 – Kunden und Termine importieren

Importiere deine Kunden und Termine aus deinem aktuellen Terminplaner, um dein Geschäft zu starten. Weitere Informationen findest du unter Termine und Kunden importieren.

Schritt 4 – Mit der Annahme von ​​Zahlungen beginnen

Scheduling lässt sich in Square, Stripe und PayPal integrieren, um Zahlungen online zu akzeptieren. Verbinde dein Zahlungsdienstleister-Konto, um Zahlungen zu akzeptieren, wenn Kunden buchen.

Schritt 5 – Deinen neuen Link zur Terminvereinbarung teilen

Bette deinen Terminplaner auf einer Squarespace-Website oder einer anderen Website ein oder sende Kunden einen direkten Link zu deinem Terminplaner. In jedem Fall sollten sie wissen, wo sie dich finden können, um eine Online-Buchung vorzunehmen.

Wenn du eine Squarespace-Website verwendest, kannst du Squarespace E-Mail-Marketing integrieren, um Kunden über dein neues Tool für die Terminplanung zu informieren.

Schritt 6 – Upgrade auf kostenpflichtigen Service

Nachdem du dein Konto eingerichtet und zu Acuity gewechselt hast, kannst du ein Upgrade von der kostenlosen Probephase auf eines unserer kostenpflichtigen Abos durchführen

Schritt 7 – Deinen anderen Terminplaner kündigen

Wenn dein Terminplaner eingerichtet ist und neue Buchungen eingehen, kündige deinen alten Terminplaner oder stelle ihn auf privat. Vermeide es, zwei Terminplaner gleichzeitig einzurichten, um Doppelbuchungen zwischen ihnen zu vermeiden.

Mehr erfahren

Am besten lernst du Acuity kennen, indem du eine kostenlose Probephase startest und unser Produkt selbst ausprobierst. Weitere Hilfe findest du im Hilfe-Center zu Acuity Scheduling

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Du konntest nicht finden, wonach du suchst?

Wir helfen dir gerne weiter.

Kontakt