Google Analytics mit Acuity Scheduling verwenden

Verbinde Acuity mit Google Analytics, um zu erfahren, wie deine Kunden mit deinem Terminplaner interagieren. Du kannst diese Erkenntnisse dann verwenden, um deinen Buchungsablauf zu verbessern und Buchungen zu maximieren. Registriere dich zunächst für ein Google Analytics-Konto.

In dieser Anleitung wird erläutert, wie du Google Analytics mit Acuity verbindest. Du kannst diese Anleitung unabhängig davon verwenden, ob du Acuity auf einer Squarespace-Website mit dem Termin-Block oder als eigenständiges Produkt verwendest. Wenn du Google Analytics mit deiner Squarespace-Website anstatt mit deinem Terminplaner verbinden möchtest, besuche Google Analytics mit Squarespace verwenden.

Hinweis: Ab dem 1. Juli 2023 unterstützt Google nur noch Google Analytics 4. Wenn du deine Integration mit einer älteren Version von Google Analytics einrichtest, musst du die folgenden Einrichtungsschritte mit deiner Mess-ID für Google Analytics 4 durchführen.

Eine Google Analytics-Property auswählen

Acuity kann nur mit einer Google Analytics-Property verbunden werden.

Wenn dein Terminplaner auf einer Website eingebettet ist, die bereits mit Google Analytics verbunden ist, oder wenn du einen separaten Terminplaner mit einem bestehenden Objekt verbinden möchtest, kannst du beim Einrichten der Integration in Acuity deine bestehende Mess-ID eingeben.

Du kannst auch eine neue Google Analytics-Property erstellen, die mit deiner Terminplanungsseite für Kunden verbunden ist.

Einrichten der Integration

So richtest du die Integration ein:

  1. Klicke in Acuity auf Integrationen.
  2. Klicke im Abschnitt Analytics & Conversion-Tracking unter Google Analytics auf Einrichten.
  3. Gib im Feld Mess-ID deine Mess-ID ein.
  4. Du wirst nun aufgefordert, deinen Geheimschlüssel für Google Analytics einzugeben. Diesen Schlüssel kannst du im Menü API-Secrets für Measurement Protocol von Google aufrufen oder erstellen. Weitere Informationen kannst du der Entwickler-Dokumentation von Google entnehmen.
  5. (Optional) Aktiviere das Kontrollkästchen IP-Adressen anonymisieren, damit Google die IP-Adressen deiner Kunden anonym speichert. Dies kann dir dabei helfen, deine eigenen Datenrichtlinien oder die der zuständigen Behörde in deinem Land einzuhalten.
  6. Klicke auf Einstellungen speichern.

Erfolgreiche Einrichtung überprüfen

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis Statistiken in Google Analytics angezeigt werden. Acuity sendet alle Ereignisse, die nach der Einrichtung der Integration aufgetreten sind. Wenn du nach Ereignissen suchst, überprüfe den Datumsbereich von Google Analytics. Der aktuelle Tag wird standardmäßig ausgeschlossen. 

Daten

Wenn Kunden über deinen Terminplaner buchen oder kaufen, sendet Acuity diese Ereignisse und Parameter.

Events

Acuity sendet Google die folgenden Ereignisse:

Event

Beschreibung

page_view

Der Terminplaner wird im Browser des Clients geladen.

view action with label forms

Der Bildschirm mit den Kundendetails wird geladen und fordert den Kunden auf, einen Namen, eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse einzugeben.

purchase

Der Kunde schließt die Buchung eines Termins oder den Kauf eines Pakets, eines Geschenkgutscheins oder eines Abonnements ab, wie in der neuesten Version von Google Analytics angegeben. Die Ereignisdetails geben an, welche Art von Kauf der Kunde getätigt hat, wie hoch der Wert, die verwendete Währung und der verwendete Gutscheincode sind.

Dieses Ereignis wird ausgelöst, wenn der Kunde ein neues Abonnement kauft, und nicht jedes Mal, wenn dem Kunden ein Abonnement in Rechnung gestellt wird.

Parameter

Beim Senden von Ereignissen sendet Acuity auch folgende Parameter:

Parameter Beschreibung
value Gesamtwert für die Transaktion
currency Verwendete Währung
affiliation Entweder „Squarespace Scheduling“ oder „Acuity Scheduling“, je nachdem, ob du dich mit einem Acuity-Konto oder einem Squarespace-Konto bei Acuity anmeldest
coupon Ein beliebiger Code aus einem Gutschein, Paket, Geschenkgutschein oder Abonnement, der bei der Transaktion verwendet wird
item_category „Termin“ (Appointment), wenn du oder der Kunde einen Termin gebucht haben; „Bestellung“ (Order), wenn ein Paket, ein Geschenkgutschein oder ein Termin gekauft wurde
item_name Terminart oder Name des Pakets/Geschenkgutscheins/Abonnements
quantity Wird gesendet, wenn jemand ein Paket, einen Geschenkgutschein oder ein Abonnement gekauft hat
Hinweis: Einige Browser, wie z. B. Safari, können Cookies von Drittanbietern ausschließen, wodurch verhindert wird, dass Ereignisse Google Analytics erreichen. Gelegentlich kann ein Kunde möglicherweise über deinen Terminplaner buchen, ohne in Google Analytics erfasst zu werden.

Conversion-Tracking

Wenn du Google Analytics zum Verfolgen von Conversions oder Zielen verwendest, muss bei den Bedingungen die Groß-/Kleinschreibung beachtet werden. Wenn du beispielsweise ein Ereignis als Page_view anstelle von page_view eingibst, würde dies verhindern, dass deine Conversion oder dein Ziel korrekt ausgelöst wird. Weitere Hilfe findest du in der Dokumentation von Google zum Erstellen benutzerdefinierter Dimensionen und Messwerte.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich